Home

   

 

 

 

 

 

FC Viktoria Backnang - Trikotspende für Tansania


 

Duelle in Trikots des TSV Oberbrüden und des FC Viktoria Backnang

Von der Stadt Backnang gibt`s jetzt Geld für Christian Kreisels Projekt in Tansania. Der TSV Oberbrüden und der FC Viktoria Backnang spendeten den Jugendlichen Kiboshos bereits vor Weihnachten Trikotsätze. Die werden von den Kickern bei ihren Fußballspielen stolz getragen und sorgen dafür,

dass es das Duell zwischen Oberbrüden und dem FC Viktoria nicht nur in der deutschen Kreisliga A, sondern auch in Afrika am Fuße des Kilimandscharos gibt.

 

 


Christian Kreisel

Unterstützung, weils ein Backnanger ist
Gemeinderat genehmigt 2000 Euro für ein Entwicklungshilfeprojekt in Ostafrika
Die Stadt Backnang unterstützt das Hilfsprojekt von Christian Kreisel in Tansania mit 2000 Euro. Den Beschluss dafür fasste der Gemeinderat einstimmig.
Es war viele Jahre gute Tradition, dass die Stadt ein ausländisches Entwicklungshilfeprojekt unterstützt. Es waren keine Riesensummen. Meist erschöpfte sich die Unterstützung in jährlichen 2000 Euro. Bedingung für die freiwillige Gabe war, dass Backnanger Bürger ehrenamtlich an dem Projekt beteiligt sind. Doch es gab Jahre, da fand sich kein geeignetes Projekt. Jetzt ist der Posten gänzlich aus dem Haushaltsplan verschwunden. Dies führte zu Reibereien zwischen Verwaltung und Gemeinderat. Es war in erster Linie die SPD-Fraktion und namentlich deren Sprecher Heinz Franke, die sich über die plötzliche Streichung mokierte. Doch der auf Ratsfrieden bedachte Oberbürgermeister Nopper versprach,

dass eine Unterstützung gewährt werden könne, sobald sich ein geeignetes Projekt auftue. Dies ging nun schneller als gedacht. Die SPD-Fraktion beantragte, das Hilfsprojekt des Backnangers Christian Kreisel in Kibosho/Tansania zu unterstützten. Der Medizinstudent kümmert sich um HIV-infizierte Kinder in Ostafrika. Er betreut ein wissenschaftliches Projekt am Kilimandscharo und hilft, ein Krankenhaus auf- und auszubauen.
Das aus der Backnanger Stadtkasse fließende Geld soll ein Beitrag dafür sein, das Wissen über HIV/Aids in der Bevölkerung Kiboshos zu verbessern. Es sollen für bereits infizierte Menschen Schulungen stattfinden, die einen verantwortungsvollen Umgang mit der Infektion zum Ziel haben.
Die SPD-Fraktion hätte sich noch eine (Teil-)Übernahme von Schul- und Ausbildungskosten von Aids-Waisen gewünscht. Doch die Verwaltung empfahl, eher die medizinisch geprägten Angebote zu unterstützen. Abgesehen davon, sind die Möglichkeiten mit einem Betrag von 2000 Euro auch begrenzt.
Wenn Backnang jetzt wieder ein Entwicklungshilfeprojekt unterstützt, heißt das noch lange nicht, dass dies nächstes Jahr auch so sein wird. Die Stadt sieht sich als Kommune nicht für die Unterstützung von ausländischen Hilfsprojekten zuständig.
(Quelle BKZ)
 

 

Home   Impressum   Kontakt   © by FC Viktoria Backnang